Können Airpods überhitzen?

Die AirPods gehören zu den besten kabellosen Ohrhörern, die heute erhältlich sind. Tausende und Abertausende zufriedener Kunden behaupten, dass sie ihr Leben verändert haben. Sobald Sie Musik über AirPods hören, sagen sie, werden Sie nicht mehr zu Ihren alten Ohrhörern zurückkehren.

Können Airpods überhitzen?

Allerdings ist kein Gerät perfekt, und Sie haben vielleicht gelesen, dass sich einige Benutzer über Probleme wie Überhitzung oder Batterieentladung beschwert haben. Eine negative Erfahrung sollte Sie nicht davon abhalten, sie zu kaufen.

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was Sie tun können, um eine Überhitzung zu vermeiden und Ihre AirPods lange funktionsfähig zu halten.

Warum überhitzen Airpods?

Wie bei jedem anderen Gerät können verschiedene Gründe zu einer Überhitzung führen. Die gute Nachricht ist, dass die meisten von ihnen leicht zu verhindern sind. Sie müssen bestimmte Verhaltensweisen vermeiden, die Ihre AirPods beschädigen könnten. Natürlich ist es nicht immer Ihre Schuld, und es gibt noch einige andere Faktoren. Hier ist eine Liste der häufigsten Ursachen.

Airpods überhitzen

Exposition gegenüber hohen Temperaturen

Eines der schlimmsten Dinge, die Sie tun können, ist, Ihre AirPods über einen längeren Zeitraum hohen Temperaturen auszusetzen. Es passiert normalerweise im Sommer. Manche Leute neigen dazu, ihre AirPods draußen, auf ihrem Balkon oder am Strand zu lassen und sie zu vergessen. Hohe Temperaturen und Sonnenlicht können jedes Gerät beschädigen, und die AirPods sind keine Ausnahme.

Sie sollten sie niemals direkter Sonneneinstrahlung aussetzen, auch nicht in Ihrem Schlafzimmer in der Nähe des Fensters. Wenn Sie am Strand sind, vergessen Sie nicht, Ihre AirPods in Ihre Tasche zu stecken, wenn Sie sie nicht verwenden.

Angesammelter Staub

Wenn Sie Ihre AirPods eine Weile nicht gereinigt haben, besteht die Möglichkeit, dass sie schmutzig und mit Staub gefüllt sind. Der erste Grund für die regelmäßige Reinigung Ihrer AirPods sollte natürlich Ihre Gesundheit sein. Ihr Ohrenschmalz und Schmutz von der Außenwelt könnten sich darin und auf ihnen ansammeln. Das schafft perfekte Bedingungen für Keime, die verschiedene gesundheitliche Probleme verursachen können.

Es gibt jedoch noch einen weiteren Grund, Ihre AirPods regelmäßig zu reinigen. Der Staub, der in das Gerät gelangt, kann verschiedene Probleme verursachen. Eine der häufigsten Ursachen ist Überhitzung, da AirPods ohne ausreichende Belüftung nicht richtig funktionieren können.

Deshalb sollten Sie Ihre AirPods regelmäßig warten. Die Reinigung erfolgt am besten mit einem trockenen, weichen Mikrofasertuch. Wenn Sie eine detailliertere Reinigung wünschen, können Sie die Maschen mit einer Zahnbürste oder einer speziellen kleinen Bürste reinigen. Denken Sie nur daran, dass Sie Ihre AirPods niemals unter Wasser legen sollten, da sie nicht wasserdicht sind.

Hardwareproblem

Wenn Ihre AirPods in den ersten Monaten nach dem Kauf zu überhitzen beginnen, besteht die Möglichkeit, dass sie mit einigen Hardwareproblemen ankamen. Wenn Sie alles richtig gemacht haben und sie nicht hohen Temperaturen, Wasser oder Staub ausgesetzt haben, liegt das Problem bei den AirPods selbst.

Es kann schwierig sein, herauszufinden, was ein Hardwareproblem verursacht. Es ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben, auch für Profis. Deshalb müssen wir betonen, dass Sie nicht versuchen sollten, sie selbst zu reparieren. Du solltest sie zum Apple-Kundendienst in deiner Stadt bringen und sie bitten, einen Blick darauf zu werfen.

Wir empfehlen nur den offiziellen Apple-Service, da dieses Problem ein professionelles Eingreifen erfordert. Wenn jemand, der unerfahren ist, versucht, sie zu reparieren, könnte er Ihnen mehr schaden als nützen.

Luftkapseln

Garantie

Es kann sehr frustrierend sein, wenn Sie sich in den ersten Monaten nach dem Kauf des Geräts mit solchen Problemen auseinandersetzen müssen. Aber schauen wir uns die positive Seite an: Sie haben ein Jahr Garantie. Wenn im ersten Jahr etwas passiert, ersetzt Apple Ihre AirPods.

Deshalb ist es wichtig, sofort zu reagieren, wenn Sie ein Problem bemerken. Warten Sie nicht zu lange, in der Hoffnung, dass das Problem von selbst verschwindet. Wenn das Problem im Gerät selbst liegt, wird es sich wahrscheinlich nicht selbst beheben.

Tipps

Zusammenfassend sollten Sie Folgendes tun, wenn Sie eine Überhitzung vermeiden möchten.

Lassen Sie Ihre AirPods niemals in der Nähe einer Wärmequelle oder in direkter Sonneneinstrahlung. Vermeiden Sie es auch, sie draußen zu lassen und den Elementen auszusetzen.

Reinigen Sie sie regelmäßig, um Staub zu vermeiden. Seien Sie beim Reinigen Ihrer AirPods vorsichtig und geduldig. Verwenden Sie kein Wasser oder scharfe Gegenstände, die sie beschädigen könnten.

Denken Sie daran, dass sie nicht wasserfest sind und gießen oder besprühen Sie sie niemals mit Wasser.

Versuchen Sie nicht, sie selbst zu reparieren oder nachdem Sie sich Online-Tutorials angesehen haben. Suchen Sie immer professionelle Hilfe.

Halten Sie Ihre AirPods kühl

Obwohl dies passieren kann, gibt es keine Hinweise darauf, dass die Überhitzung von AirPods ein häufiges Problem ist. Wie gesagt, kein Gerät ist perfekt, aber die AirPods gehören zu den besten Ohrhörern, die Sie heute finden können. Es ist wichtig, vorsichtig zu sein und sich um sie zu kümmern.

Verwenden Sie bereits AirPods? Wie oft reinigen Sie sie und was verwenden Sie zum Reinigen? Wenn Sie Tipps oder Tricks mit anderen Benutzern teilen möchten, können Sie dies gerne in den Kommentaren unten schreiben.