So erkennen Sie, ob Ihr Amazon Fire Tablet geladen wird, wenn es tot ist

Kindle Fire-Tablets gehören zu den billigsten Tablets, die Sie heute auf dem Markt finden können. Obwohl sie in Funktionalität und Funktionen eingeschränkt sein mögen, laufen sie mit einem sehr stabilen Fire OS und sind großartig in dem, was sie tun sollen – Sie können Amazon Prime-Videos ansehen, online einkaufen und Ihre Lieblings-E-Books auf einem augenschonender und konfigurierbarer Bildschirm. Aber in dieser Preisklasse sind sie nicht ganz ohne Mängel.

So erkennen Sie, ob Ihr Amazon Fire Tablet geladen wird, wenn es tot ist

Ein häufiges Problem

Eines der am häufigsten diskutierten Probleme bei Kindle Fire-Tablets ist die Feststellung, ob das Tablet geladen wird, wenn der Akku leer ist. Es gibt keine Bildschirmanzeige, die automatisch erscheint und den Bildschirm beleuchtet, wenn das Gerät an eine Steckdose oder Powerbank angeschlossen wird.

Adapter

Diese Funktion ist bei anderen Tablets und fast allen Smartphones üblich. Wie können Sie das also umgehen? Hier sind einige Optionen.

Schalten Sie das Gerät ein

Der einfachste Weg, um festzustellen, ob Ihr Kindle-Tablet mit Strom versorgt wird, besteht darin, das Gerät selbst einzuschalten.

  1. Schließen Sie das Ladegerät an Ihren Kindle Fire an.
  2. Warten Sie ein paar Minuten, bis die Batterie etwas Strom bekommt.
  3. Suchen Sie den Netzschalter, der sich normalerweise neben dem USB-Anschluss befindet.
  4. Halten Sie die Power-Taste mindestens zwei Sekunden lang gedrückt.
  5. Warten Sie, bis der Bildschirm aufleuchtet.

Alternativ können Sie die Power-Taste und die Leiser-Taste gleichzeitig gedrückt halten. Warten Sie, bis der Bildschirm aufleuchtet.

Amazon Feuer

Beachten Sie, dass einige Ladegeräte möglicherweise nicht schnell genug für den Akku Ihres Kindle Fire-Tablets sind. Wenn Sie kein Originalladegerät verwenden, sollten Sie dem Gerät etwas Zeit geben, bevor Sie versuchen, es wieder einzuschalten.

Auch wenn Sie versuchen, einen Kindle Fire von einem leeren Akku wieder aufzuladen, ist es sehr wichtig, ein Wandladegerät zu verwenden, anstatt das Tablet an Ihren Computer oder Ihre Powerbank anzuschließen.

Überprüfen Sie das LED-Licht

Einige Kindle-Geräte sind mit einer LED-Anzeige für den Akkustand ausgestattet. Während Ihr Gerät an ein Ladegerät angeschlossen ist, können Sie anhand der LED-Anzeige sehen, ob der Akku geladen wird.

Das grüne Licht zeigt an, dass der Akku vollständig geladen ist. Das gelbe Licht zeigt an, dass das Gerät gerade aufgeladen wird. Wenn Sie jedoch kein Licht sehen und Ihr Kindle Fire über eine LED-Anzeige verfügt, bedeutet dies, dass der Akku keinen Saft bekommt.

Dies hängt jedoch stark davon ab, welches Tablet Sie haben. Kindle E-Reader haben Power-LED-Anzeigen, Amazon Fire-Tablets nicht.

Was tun, wenn Ihr Kindle Fire nicht aufgeladen wird?

Wenn Ihr Gerät nicht aufgeladen wird, könnte der Akku für immer leer sein. Oder es könnte etwas mit dem Adapter oder dem Kabel nicht stimmen. So oder so, wenn Ihr Gerät noch in der Garantie ist, sollten Sie dies wahrscheinlich voll ausnutzen.

Feuer anzünden Vorder- und Rückseite pic

Wenn Sie es selbst versuchen und Fehler beheben möchten, beginnen Sie mit dem Ladeanschluss am Gerät. Entfernen Sie Staub und Schmutz. Denn dieser kann den Ladevorgang nicht nur verlangsamen, sondern bei starker Ansammlung auch ganz zum Erliegen bringen.

Sie können auch versuchen, ein anderes Ladegerät mit Ihrem Kindle Fire zu verwenden. Versuchen Sie, das Gerät wie zuvor gezeigt einzuschalten, nachdem Sie es eingesteckt und den Akku einige Minuten lang mit Strom versorgt haben.

Wenn auch ein neues Ladegerät nicht funktioniert, ist der Akku Ihres Kindle Fire möglicherweise vollständig leer. Nutzen Sie entweder Ihre Garantie, um einen neuen Akku zu erhalten, oder ziehen Sie in Betracht, einen neuen Kindle Fire zu kaufen. Sie können sehr gut am Ende weniger ausgeben und mehr daraus machen, wenn Sie nur ein neues und besseres Gerät bekommen.

Hat Ihr Kindle Fire-Akku schon versagt?

Wenn Sie ein Kindle Fire-Benutzer sind, teilen Sie uns mit, wie der Akku Sie bisher behandelt hat. Jeder weiß, dass Kindle Fire-Tablets eine durchschnittliche Akkulaufzeit haben. Einige können bis zu einem halben Tag eingeschaltet bleiben, während andere es kaum schaffen, Ihnen bei voller Ladung 10 Stunden Laufzeit zu bieten.

Das heißt, die Erholung von einer leeren Batterie scheint skizzenhafter zu sein, als es sein muss. Ist dies ein Designproblem, das in naher Zukunft angegangen werden sollte, oder denken Sie, dass es keine so große Sache ist? Vielleicht verdient mehr Browsing-Funktionalität zusätzlichen Fokus? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.