So brennen Sie ISO auf USB

Im Gegensatz zu dem, was manche Leute vielleicht denken, ist das Brennen einer ISO-Datei auf ein USB-Laufwerk nicht dasselbe wie das Kopieren. Es ist ein viel detaillierterer Prozess, der sogar die Verwendung von Apps von Drittanbietern beinhalten kann. Wenn Sie wissen, wie Sie ISO-Dateien auf ein USB-Laufwerk brennen, können Sie unter anderem Ihre Daten speichern.

So brennen Sie ISO auf USB

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie ISO-Dateien für verschiedene Betriebssysteme auf ein USB-Laufwerk brennen. Wir werden auch den Prozess des Bootens und Extrahierens von ISO-Dateien auf neue Geräte durchlaufen.

Wie brenne ich ISO auf ein USB-Gerät?

Eine ISO-Datei oder ein ISO-Image wird verwendet, um eine archivierte Kopie großer Datensätze zu erstellen, die zu Sicherungszwecken gespeichert wird. Daher ist es am besten, ISO-Dateien als kleinere Versionen der Originaldateien anzuzeigen. Aus diesem Grund werden große Programme, Videospiele und Betriebssysteme normalerweise als ISO-Dateien dupliziert.

Während ISO-Dateien früher auf CDs und DVDs gebrannt wurden, werden sie in der heutigen modernen Praxis häufiger auf USB-Laufwerke gebrannt. Neben dem Speichern und Sichern großer Datenmengen werden auch ISO-Dateien extrahiert und von USB-Laufwerken gebootet, um sie auf neue Geräte zu übertragen.

Der Begriff „zum Brennen“ von Dateien stammt aus der veralteten Praxis des Aufzeichnens von Daten auf CDs mit einem Laser eines CD-R-Laufwerks. Daher wurde der Begriff „Dateien brennen“ auch auf USB-Laufwerke angewendet, obwohl der Vorgang auf ganz andere Weise abgeschlossen wird.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine ISO-Datei auf einen USB-Stick zu brennen. Sie können integrierte Software oder Apps von Drittanbietern verwenden. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie ISO-Dateien auf ein USB-Laufwerk brennen, um verschiedene Betriebssysteme zu installieren und zu booten.

Linux

Um Linux auf einem neuen Gerät zu installieren, benötigen Sie ein USB-Laufwerk mit mindestens 8 GB Speicherplatz. Um eine Kopie des Linux-Betriebssystems zu erstellen, verwenden wir eine Drittanbieter-App namens UNetbootin. Also mach weiter und lade die Linux-Version dieser App herunter.

Als nächstes müssen Sie die ISO-Datei der Linux-Distribution herunterladen. Sie können dies tun, indem Sie auf die Ubuntu-Desktop-Download-Seite gehen und auf die Schaltfläche "Download" klicken. Denken Sie daran, dass ISO-Dateien zwischen einem und 4 GB groß sein können.

Jetzt ist es endlich an der Zeit, die ISO-Datei auf Ihr USB-Laufwerk zu brennen. So wird's gemacht.

  1. Starten Sie die UNetbootin-App.

  2. Klicken Sie unten im Fenster auf die Option „Diskimage“.

  3. Gehen Sie zu den drei Punkten in der unteren rechten Ecke Ihres Bildschirms.

  4. Suchen Sie die ISO-Datei unter "Downloads".

  5. Klicken Sie auf "Öffnen".

  6. Wählen Sie "USB-Laufwerk" neben "Typ:" in der unteren linken Ecke Ihres Bildschirms.

  7. Wählen Sie neben "Laufwerk:" auch Ihren USB aus.
  8. Klicken Sie auf „OK“.

Es dauert einige Zeit, bis die App die ISO-Datei der Linux-Distribution auf Ihren USB-Stick gebrannt hat. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie das Flash-Laufwerk von Ihrem Gerät entfernen.

Mac

Um eine bootfähige macOS-ISO-Datei auf ein USB-Laufwerk zu brennen, benötigen Sie einen USB-Stick mit mindestens 14 GB Speicherplatz und ein Installationsprogramm für macOS. Ihr Installationsprogramm sollte von Ihrer macOS-Version abhängen – Big Sur, Catalina, Mojave, High Sierra oder El Capitan. Nachdem Sie das macOS-Installationsprogramm heruntergeladen haben, müssen Sie als Nächstes Folgendes tun:

  1. Stecken Sie Ihr USB-Laufwerk ein.
  2. Gehen Sie zum Ordner Anwendungen auf Ihrem Dock.
  3. Gehen Sie zu "Dienstprogramme" und dann zu "Terminal".
  4. Kopieren Sie diesen Befehl:

    sudo /Applications/Install\ macOS\ *.app/Contents/Resources/createinstallmedia --**volume /Volumes/MyVolume

    * Geben Sie den Namen Ihres macOS ein (Catalina, Mojave, High Sierra, Big Sur, El Capitan). Wenn das Betriebssystem aus zwei Wörtern besteht, fügen Sie „\“ dazwischen ein (zum Beispiel: „Big\ Sur.app“).

    ** die Namen „volume“ und „my volume“ stehen für den Namen Ihres USB-Laufwerks. Geben Sie daher den genauen Namen Ihres USB-Laufwerks anstelle von „Volume“ ein.

  5. Nachdem Sie den Befehl in Terminal eingefügt haben, drücken Sie die Taste "Return".
  6. Geben Sie Ihr Administratorkennwort ein.
  7. Drücken Sie erneut die Taste „Y“ und „Return“.
  8. OK klicken."
  9. Schalten Sie das Terminal aus und entfernen Sie Ihr USB-Laufwerk.

Windows 10

Um die Windows 10 OS ISO-Datei auf ein USB-Laufwerk zu brennen, verwenden wir Microsoft und die integrierte „Windows ToGo“-App. Daher müssen Sie die Windows-ISO-Datei von der offiziellen Website von Microsoft herunterladen. Folgendes müssen Sie als Nächstes tun:

  1. Stecken Sie ein USB-Laufwerk mit mindestens 32 GB Speicherplatz ein, das von Microsoft zertifiziert sein muss.
  2. Gehen Sie zur Systemsteuerung.
  3. Navigieren Sie zu „Windows ToGo“.
  4. Wählen Sie Ihren USB aus der Geräteliste aus.
  5. Gehen Sie zu „Suchstandort hinzufügen“.
  6. Wählen Sie die ISO-Datei aus, die Sie brennen möchten.
  7. Legen Sie ein Passwort fest, wenn Sie möchten.
  8. Klicken Sie auf „Weiter“.

Dies beginnt mit dem Brennen Ihrer Windows 10-ISO-Datei auf Ihr USB-Laufwerk. Denken Sie daran, dass während dieses Vorgangs der gesamte Inhalt Ihres USB-Laufwerks gelöscht wird. Daher sollten Sie ein Backup erstellen.

Das Rufus-Tool

Sie können auch das Rufus Tool für Windows 7, 8, 10, Vista und XP verwenden. Sie können es hier herunterladen. Nachdem Sie die App heruntergeladen haben, können Sie mit dem Brennen einer ISO-Datei auf ein USB-Laufwerk beginnen. So wird's gemacht:

  1. Stecken Sie Ihr USB-Gerät ein.

  2. Starten Sie das Rufus-Tool.
  3. Suchen Sie unter „Gerät“ im Dropdown-Menü nach Ihrem USB-Gerät und klicken Sie darauf.

  4. Wählen Sie unter "Boot-Auswahl" aus dem Dropdown-Menü "Disc- oder ISO-Image".

  5. Gehen Sie zur Option „Auswählen“.

  6. Klicken Sie auf Ihre ISO-Datei und wählen Sie "Öffnen".

  7. Wählen Sie „Start“ in der unteren rechten Ecke des Fensters.

Wenn der Brennvorgang abgeschlossen ist, schließen Sie das Rufus Tool und nehmen Sie das Flash-Laufwerk heraus.

Wie bootet man vom USB-Laufwerk?

Sobald Sie die ISO-Datei auf Ihr USB-Laufwerk gebrannt haben, ist es an der Zeit, sie auf einem anderen Gerät zu booten. Was Sie im Grunde tun, ist die erneute Installation der ISO-Datei, nur an einer anderen Stelle. Dieser Vorgang kann 10 bis 20 Minuten dauern. So wird's gemacht:

  1. Stecken Sie das USB-Laufwerk in das neue Gerät.
  2. Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
  3. Drücken Sie während des Neustarts des Geräts eine dieser Tasten: Entf, ESC, F1, F2, F8 oder F10 (je nach Gerät), um zum BIOS-Setup zu gelangen.
  4. Navigieren Sie zum Reiter „Boot“.

  5. Ändern Sie den Bootvorgang so, dass „USB/Removable Devices“ an erster Stelle in der Liste steht.

  6. Gehen Sie zu „Speichern und beenden“.
  7. Wählen Sie „Ja“, um die Änderungen zu bestätigen.
  8. Starten Sie Ihr Gerät erneut.

Wenn Sie Ihren Computer wieder einschalten, wird die ISO-Datei vom USB-Laufwerk gebootet.

Wie extrahiert man ISO-Images mit Dateikomprimierungsprogrammen?

In einigen Fällen soll das ISO-Image nicht gebootet werden (z. B. Microsoft Office). In diesem Fall müssen Sie ein Dateikomprimierungsprogramm verwenden, um die ISO-Datei auf den formatierten USB-Stick zu extrahieren. Zu diesem Zweck können Sie die Express Zip-Dateikomprimierungssoftware verwenden.

  1. Starten Sie das Programm, nachdem Sie es heruntergeladen haben.

  2. Klicken Sie auf „Öffnen“ in der oberen linken Ecke des Programms.

  3. Wählen Sie „Vorhandenes Archiv öffnen“.

  4. Gehen Sie zu „Ausgabeordner ändern“ in der unteren linken Ecke des Bildschirms.

  5. Wählen Sie Ihren gewünschten Speicherort für die ISO-Datei.

  6. Gehen Sie zu "Extrahieren" in der unteren rechten Ecke.

Zusätzliche FAQs

Wie brenne ich eine ISO-Datei auf eine Disc?

Sie haben auch die Möglichkeit, eine ISO-Datei auf eine Disc zu brennen. So können Sie es unter Windows tun:

1. Legen Sie eine leere Disc in Ihren Computer ein, egal ob es sich um eine CD oder DVD handelt.

2. Suchen Sie die ISO-Datei, die Sie brennen möchten.

3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie „Disk-Image brennen“.

4. Wählen Sie die Option „Disk nach dem Brennen überprüfen“.

5. Gehen Sie auf die Schaltfläche „Brennen“ in der unteren rechten Ecke des Fensters.

6. Warten Sie, bis die ISO-Datei auf die Disc gebrannt wurde.

7. Wählen Sie „Schließen“.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine ISO-Datei auf einen Datenträger auf Ihrem Mac zu brennen:

1. Legen Sie eine leere Disc ein.

2. Öffnen Sie „Finder“.

3. Suchen Sie die ISO-Datei und klicken Sie darauf.

4. Gehen Sie zu „Datei“ in der oberen Symbolleiste.

5. Wählen Sie „Disk-Image brennen“ aus der Liste der Optionen.

6. Klicken Sie auf „Brennen“.

Das ist alles. Jetzt müssen Sie nur noch warten, bis der Brennvorgang abgeschlossen ist, und Sie können die Disc von Ihrem Computer nehmen.

Dateien als ISO-Images auf USB-Laufwerke importieren

Jetzt wissen Sie, wie Sie ISO-Dateien auf ein USB-Laufwerk brennen. Sie wissen auch, wie Sie verschiedene Betriebssysteme in ISO-Dateien importieren, damit Sie sie auf verschiedenen Geräten neu installieren können. Während das Rufus Tool die beste Option zum Brennen von ISO-Images auf ein Flash-Laufwerk ist, gibt es unzählige andere Softwareprogramme, die Sie für diesen Zweck verwenden können.

Haben Sie schon einmal eine ISO-Datei auf ein USB-Laufwerk gebrannt? Haben Sie eine der in diesem Artikel beschriebenen Methoden verwendet? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.