So verwenden Sie AirTags, um Hunde oder Katzen zu verfolgen

AirTags sind von Apple entwickelte Tracking-Geräte. Sie wurden erstellt, um Ihre Schlüssel, Brieftaschen, andere kleine Geräte usw. zu finden, die leicht verlegt werden können. Aber haben Sie jemals darüber nachgedacht, sie zur Verfolgung Ihrer Haustiere zu verwenden? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie AirTags bei Hunden oder Katzen verwenden.

So verwenden Sie AirTags, um Hunde oder Katzen zu verfolgen

So richten Sie AirTags ein

Obwohl AirTags ursprünglich nicht dazu gedacht sind, Ihre Haustiere im Auge zu behalten, können Sie sie definitiv für diesen Zweck verwenden, und es ist sehr einfach, sie einzurichten. Schließen Sie den AirTag einfach an Ihr Gerät an, fügen Sie ihn dem Halsband Ihres Haustieres hinzu und schon sind Sie fertig.

Wie verfolgen AirTags meine Haustiere?

AirTags verwenden Ultra-Breitband-Technologie, um ein Signal an Ihr Gerät zu senden. Warum heißt es Ultra-Breitband-Technologie? Weil es Informationen über eine große Bandbreite übertragen kann, von 500 MHz bis zu mehreren Gigahertz! Es ist daher mit verschiedenen drahtlosen Technologien kompatibel, ohne andere Signale zu unterbrechen.

Die Ultrabreitband-Technologie ist nicht neu auf dem Markt. Es war zu Beginn des Jahrhunderts als „Pulsradio“ bekannt und wurde in militärischen und medizinischen Geräten verwendet. Da sie extrem präzise ist und Daten in Echtzeit liefert, hat die Ultrabreitband-Technologie genau hier ihren Zweck gefunden: beim Auffinden von Dingen.

Die meisten Tiertracker verwenden GPS-Satelliten und Mobilfunkverbindungen, um ihre pelzigen Freunde zu verfolgen. Im Gegensatz zu anderen Trackern verwenden AirTags diese Technologie nicht und können keine Verbindung zum Internet herstellen. Sie senden sichere Bluetooth-Signale an iCloud und informieren Sie in Echtzeit über ihren Standort. Sie können auf den Standort zugreifen, wenn Sie Ihre „Find My“-App auf Ihrem Apple-Gerät öffnen.

Wenn Ihr Haustier jedoch wegläuft oder sich verirrt, befindet sich der AirTag nicht mehr in Ihrer Bluetooth-Reichweite. In diesem Fall können Sie es in den verlorenen Modus versetzen. Wenn Ihr Haustier also an einem Apple-Benutzer vorbeikommt, erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung. Wenn jemand Ihr Haustier findet und den AirTag sieht, kann er darauf tippen und die von Ihnen angegebenen Informationen wie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer sehen und Sie sofort kontaktieren.

Das Tolle ist, dass AirTags nicht nur auf Apple-Benutzer beschränkt sind – jedes Gerät mit NFC-Funktionalität, einschließlich Android, kann Ihre Kontaktinformationen abrufen, indem Sie auf das AirTag tippen.

Vorteile der Verwendung von AirTags mit Haustieren

Die Verwendung von AirTags zur Verfolgung Ihrer Haustiere hat viele Vorteile. Schauen wir sie uns an:

  1. Effizienz – Mit AirTags können Sie jederzeit den genauen Standort Ihres Haustieres anzeigen. Wenn Sie ein iPhone 11 oder 12 verwenden, haben Sie die Möglichkeit der Präzisionssuche – so können Sie die genaue Entfernung und Richtung zu Ihrem Haustier in Reichweite anzeigen.
  2. Preis – im Gegensatz zu Haustier-Trackern, die bis zu mehreren Hundert Dollar kosten können, sind AirTags günstig! Der Preis beginnt bei 29 US-Dollar pro Stück, was nicht viel für ein Produkt ist, das Ihnen die stundenlange Suche nach Ihrem Haustier erspart. Sie können auch eine Packung mit vier AirTags für 99 US-Dollar kaufen.
  3. Einfach einzurichten – AirTags sind sehr benutzerfreundlich. Sie nehmen es einfach aus der Verpackung und ziehen die Lasche heraus, um es zu aktivieren. Halten Sie dann ein kompatibles Mobilgerät neben den AirTag und eine Benachrichtigung wird auf Ihrem Gerät angezeigt, damit Sie es einrichten können. Sie können Ihrem AirTag einen Namen hinzufügen, beispielsweise den Namen Ihres Haustieres.
  4. Größe – AirTags sind klein und leicht, sodass sie für Ihr Haustier nicht zu schwer sind. Der Durchmesser des AirTag beträgt 1,26 Zoll (31,9 mm), seine Höhe beträgt 0,31 Zoll (8,0 mm) und sein Gewicht beträgt 0,39 Unzen (11 Gramm).
  5. Batterielebensdauer – AirTags haben eine lange Batterielebensdauer – sie hält ungefähr ein Jahr! Wenn der Akku schwach ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung, die Sie zum Wechseln auffordert. Toll ist auch der Batterietyp. AirTags verwendet eine CR2032-Batterie, die häufig in Geräten wie Fernbedienungen zu finden ist. Sie können sie in fast jedem Geschäft kaufen, und sie sind günstig.
  6. Beständigkeit – AirTags sind spritzwasser-, wasser- und staubresistent und somit ein großartiges Ortungsgerät für Ihr Haustier.
  7. Personalisierung – Wenn Sie Ihren AirTag über die Apple-Website oder die Apple Store-App bestellen, können Sie Ihren AirTag kostenlos gravieren lassen. So können Sie beispielsweise den Namen Ihres Haustieres auf dem AirTag platzieren oder einige der 31 verfügbaren Emojis hinzufügen.
  8. Sicherheit – Der Standort wird niemals im AirTag gespeichert und nur Sie können auf den Standort zugreifen. Ein weiteres großartiges Feature ist, dass iOS-Geräte einen AirTag erkennen können, der sich nicht bei seinem Besitzer befindet, wodurch die Sicherheit erhöht wird. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Haustier in die falschen Hände gerät.
  9. Mehrere Haustierverfolgung – Sie können bis zu 16 AirTags gleichzeitig verbinden. Wenn Sie also mehr als ein Haustier haben und alle verfolgen möchten, können AirTags eine großartige Option sein.

Nachteile der Verwendung von AirTags mit Haustieren

  1. AirTags sind keine Haustier-Tracker – obwohl AirTags zur Verfolgung verwendet werden, sind sie für die Verfolgung von Objekten gedacht.
  2. Funktioniert nicht überall – wenn Sie in einer Stadt oder einem Dorf leben, können AirTags großartig sein, um Ihre Haustiere zu verfolgen. Wenn Sie jedoch in einer Gegend leben, in der es nicht viele Apple-Benutzer gibt, können Sie Ihr Haustier nicht verfolgen, wenn es wegläuft, da sich keine Geräte in der Nähe befinden, die den Standort Ihres AirTags markieren können.
  3. Widerstandsbeschränkungen – Obwohl sie als spritz-, wasser- und staubresistent beworben werden, haben AirTags ihre Grenzen. Sie sind beispielsweise bis zu 1 Meter und bis zu 30 Minuten wasserdicht. Ihr Widerstand kann auch mit der Zeit abnehmen. Wenn Ihr Haustier also gerne herumläuft und schwimmt, wirkt sich dies auf den Widerstand Ihres AirTag aus.
  4. Haustiere können es beschädigen – Tierbesitzer wissen, wie gerne sie herumspielen. Haustier-Tracker sind so konstruiert, dass sie diese Art von Schaden aushalten. Da AirTags nicht für die Verfolgung von Haustieren gedacht sind, können sie leichter beschädigt werden, was zu Fehlfunktionen führen kann.
  5. Haustiere können es verlieren – wenn Ihr Haustier verloren geht oder wegläuft und den AirTag verliert, können Sie den AirTag lokalisieren, aber nicht das Haustier. Wenn der AirTag also locker ist oder nicht richtig an Ihrem Haustier befestigt ist, kann er sich leicht von Ihrem pelzigen Freund lösen. Und da AirTags nicht für die Verfolgung von Haustieren entwickelt wurden, bietet Apple kein offizielles Zubehör an, mit dem der AirTag sicher an Ihrem Haustier befestigt werden kann.
  6. Keine Optionen für die Familienfreigabe – Da der Standort eines AirTags nur vom Eigentümer eingesehen werden kann, ist es nicht möglich, ihn mit Familienmitgliedern zu teilen. Dies kann für Personen aus demselben Haushalt ein Problem darstellen, insbesondere wenn AirTags zur Verfolgung von Haustieren verwendet werden. Wenn jemand aus Ihrem Haushalt mit dem Hund spazieren geht und der Hund während des Spaziergangs verschwindet, kann er den Standort des AirTag nicht finden. Das gleiche gilt für die Verfolgung von Schlüsseln, Brieftaschen, Geldbörsen usw.

Sollte ich meine Haustiere mit AirTags verfolgen?

AirTags wurden zwar nicht dafür entwickelt, Ihre Haustiere zu verfolgen, Sie können sie jedoch für diesen Zweck verwenden. Sie sind billig, zuverlässig, haben eine lange Batterielebensdauer und wenn Sie in städtischen Gebieten leben, sind sie effizient. Wenn Sie jedoch 100% sicher sein möchten, dass Sie Ihr Haustier zu jeder Zeit und in jedem Zustand verfolgen können, sollten Sie sich einen speziell für Haustiere entwickelten Tracker besorgen.

Spitze: Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Haustiere mit AirTags zu verfolgen, stellen Sie sicher, dass der AirTag richtig an Ihrem Haustier befestigt ist, aber überprüfen Sie auch, ob Ihr Haustier damit einverstanden ist. Wenn dies nicht der Fall ist, wird möglicherweise versucht, es zu lösen.

Zusätzliche FAQs

Kann ich haustierfreundliches Zubehör für AirTags erhalten?

Apple rät davon ab, AirTags zur Verfolgung von Haustieren zu verwenden und bietet kein offizielles Zubehör dieser Art an. Zahlreiche Hersteller haben jedoch bereits verschiedene Arten von Zubehör entwickelt, mit denen Ihr AirTag sicher und Ihr Haustier bequem bleiben kann.

Sie können zum Beispiel einen Tag-Halter oder eine Schutzhülle kaufen, in die Sie den AirTag stecken und am Halsband Ihres Hundes befestigen können.

Auch bei den Halsbändern selbst gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie sind in verschiedenen Materialien, Farben und Größen erhältlich, mit Ärmeln oder Taschen, die speziell für AirTags entwickelt wurden. Je nach Ihren Vorlieben können Sie das auswählen, das Ihnen am besten gefällt – stellen Sie nur sicher, dass der AirTag sicher ist.

Wie lange halten AirTag-Batterien?

Der AirTag-Akku hat eine lange Lebensdauer. Aufgrund der verwendeten Technologie hält der Akku etwa ein Jahr. Wenn der Akku schwach ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung, dass Sie ihn wechseln müssen. Da AirTags eine CR2032-Batterie verwenden, die für Geräte wie Fernbedienungen üblich ist, sind sie billig und leicht zu finden.

Der AirTag-Akku hat eine lange Lebensdauer. Aufgrund der verwendeten Technologie hält der Akku etwa ein Jahr. Wenn der Akku schwach ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung, dass Sie ihn wechseln müssen. Da AirTags eine CR2032-Batterie verwenden, die für Geräte wie Fernbedienungen üblich ist, sind sie billig und leicht zu finden.